Ärztin mit Durchblick: Dr. Cornelia Thieme übernimmt die Leitung der Radiologie am MVZ Groß-Umstadt

Ärztin mit Durchblick: Dr. Cornelia Thieme übernimmt die Leitung der Radiologie am MVZ Groß-Umstadt

eingetragen in: Aktuell, Gesundheit in Südhessen | 0

Ob Computertomographie (CT), Mammographie oder Ultraschall – das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) an der Kreisklinik Groß-Umstadt ist mit seinem Fachbereich Radiologie ein wichtiger Bestandteil der medizinischen Versorgung im Landkreis. „Wir bieten alle Verfahren an, die zur Erkennung von Krankheiten notwendig sind, „ sagt Dr. Cornelia Thieme, die seit dem 1. April 2017 die Radiologie leitet.

Dr. Cornelia Thieme unterstützt gemeinsam mit Dr. Katarzyna Wolff niedergelassene Haus- und Fachärzte bei der Diagnose. Bis 2016 war Dr. Thieme als Oberärztin in der Abteilung für Radiologie in der Main-Kinzig-Klinik in Gelnhausen tätig, bevor sie dann im Oktober vergangenen Jahres als Chefärztin der Klinik für Radiologie an die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg wechselte. Dr. Katarzyna Wolff begann ihre berufliche Laufbahn nach dem Studium an der medizinischen Akademie Wroclaw (Polen) am Diakonissenkrankenhaus Stuttgart. Die Fachärztin für Radiologie war bis September vergangenen Jahres in der Praxis „RNG Dr. Ness“ in Groß-Umstadt beschäftigt.

Dr. Katarzyna Wolff © Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg
Dr. Katarzyna Wolff © Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg

Die Medizinerinnen übernehmen den Versorgungsauftrag von Radiologe Wolfgang Larseille, der sich Ende März in den Ruhestand verabschiedete. „Durch den Weggang der radiologischen Praxis RNG drohte im vergangenen Jahr eine Versorgungslücke. Dank Wolfgang Larseille, der seinen medizinischen Versorgungsauftrag in das MVZ eingebracht hat, konnte diese Lücke geschlossen werden“, bekräftigt Pelin Meyer, Geschäftsführerin der MVZ GmbH.

Für Landrat Klaus-Peter Schellhaas war die Gründung des MVZ mit der Fachrichtung Radiologie ein notwendiger Schritt, damit die bildgebende Diagnostik im Landkreis erhalten bleibt: „Wir können unseren Bürgerinnen und Bürgern nicht zumuten, dass sie für ein MRT oder eine Röntgenuntersuchung weite Wege fahren müssen.“

Die Radiologie im MVZ Groß-Umstadt bietet alle Verfahren wie beispielsweise Röntgenaufnahmen oder Ultraschalluntersuchungen an, die zur Erkennung von Krankheiten erforderlich sind. Für eine sichere Diagnose kommen vor allem die Magnetresonanz-tomographie (MRT) sowie die Computertomographie (CT) zum Einsatz. Zum Leistungsangebot des MVZ gehört auch die Mammographie, die zur Früherkennung von Brustkrebs für Frauen ab dem 50. Lebensjahr durchgeführt wird.

Die Überweisung an die Radiologie im MVZ Groß-Umstadt erfolgt über den Haus- oder Facharzt. Weitere Informationen zum Leistungsspektrum des MVZ Groß-Umstadt unter www.mvz-dadi.de.

Zentrum der medizinischen Versorgung Darmstadt-Dieburg (MVZ) GmbH
Betriebsstätte Groß-Umstadt
Fachrichtung Radiologie
Krankenhausstr. 11
64823 Groß-Umstadt
Telefon: 0 60 78 / 74 577
Telefax: 0 60 78 / 74 580
E-Mail: info@mvz-radiologie-groß-umstadt.de

Sprechzeiten Montag – Freitag:  8:00 – 15:00 Uhr