Dr. Martin Schunck widmet sich wieder vollständig seiner Tätigkeit als Chefarzt der Geriatrie

eingetragen in: Aktuell, Gesundheit in Südhessen | 0

Martin Schunck widmet sich ab 1. Januar 2019 wieder vollständig seiner Tätigkeit als Chefarzt der Klinik für Geriatrie
Nach gut zweieinhalb Jahren innerhalb der Betriebsleitung der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg, beendet Dr. Martin Schunck seine Tätigkeit als medizinischer Betriebsleiter zum Ende des Jahres. Vom 1. Januar 2019 an wird Dr. Schunck als Chefarzt der Klinik für Geriatrie wieder ausschließlich für seine Patienten da sein.

Spagat zwischen Chefarzttätigkeit und Rolle des Betriebsleiters
Von einer nicht leichten Entscheidung und einem Spagat zwischen den Welten spricht Dr. Schunck: „Als ich vom Landrat bei der anstehenden Nachbesetzung der Betriebsleitung angesprochen wurde, in einem Dreiergremien als Mediziner mitzuwirken, habe ich mich, aufgrund meiner langjährigen Verbundenheit mit den Kreiskliniken, in dieser Situation gegenüber unserem Träger und unseren Mitarbeitern in der Verantwortung gesehen und mich der neuen Herausforderung gerne gestellt“, so Dr. Schunck. “Ich sehe darin eine hohe Wertschätzung seitens des Trägers und der Politik mir gegenüber und meiner langjährigen Tätigkeit in den Kreiskliniken.“

Die Entscheidung, seine Tätigkeit als Betriebsleiter zu beenden, sei ihm extrem schwer gefallen, weil er große Freude an ihrer Vielseitigkeit gefunden habe. „Es waren über zwei erfolgreiche und spannende Jahre, geprägt von großem Vertrauen und einer engen, persönlichen Zusammenarbeit innerhalb der Betriebsleitung“, bilanziert Schunck. „Gerade deshalb fällt mir dieser Schritt nicht leicht. Der ständige Wechsel zwischen Betriebsleitung und der Rolle des Chefarztes war sehr arbeitsintensiv und kräftezerrend. Jetzt habe ich das Gefühl, dass ich mich wieder voll und ganz auf meine Tätigkeit als Arzt besinnen sollte und muss.“ Gemeinsam wurden wegweisende Veränderungen für die gesundheitliche Versorgung der Menschen in der Region bewirkt und die Kreiskliniken unter anderem durch die Erweiterung des MVZ Bereichs in vielen Bereichen gestärkt.

„Wir danken Dr. Schunck für sein großes Engagement und seine herausragende Arbeit als medizinischer Betriebsleiter“, so Klaus Peter Schellhaas, Landrat des Landkreises Darmstadt-Dieburg. „Gleichzeitig empfinden wir Respekt für seine Entscheidung, dass er nach diesen erfolgreichen Jahren nun wieder mehr Zeit für seine Tätigkeit als Arzt haben möchte.“

„Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen uns hervorragend funktioniert hat. Patienten können sich darauf verlassen, dass die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg sich kontinuierlich weiterentwickeln werden, um eine bestmögliche medizinische Versorgung im Landkreis Darmstadt-Dieburg zu gewährleisten“, so Christoph Dahmen. „Wir danken Dr. Schunck für die Zeit, in der er neben seiner Funktion als Chefarzt auch innerhalb der Betriebsleitung unser Haus geführt und gestaltet hat. Wir respektieren aber auch seine Entscheidung“.

Die Kreiskliniken werden zukünftig von einer Zweierspitze, bestehend aus Christoph Dahmen und Pelin Meyer, geleitet. Diese Entscheidung wird auch von den Chefärzten der Kreiskliniken mitgetragen.

„Wir haben einen offenen Austausch in der Krankenhausbetriebsleitung miteinander gefunden. Der Ärztliche Leiter Herr Dr. Dotzel und der Pflegedienstleiter Herr Müller-Laupert haben sich zur Unterstützung der Betriebsleitung stets eingebracht. Auf diese Unterstützung können wir weiter bauen“, so Pelin Meyer.