Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft: Verbesserung der Prävention

Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft: Verbesserung der Prävention

eingetragen in: Selbsthilfe | 0

Prof. Dr. Otto Busse, Generalsekretär der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft, spricht über neue Möglichkeiten der Schlaganfallversorgung.

Prof. Dr. Otto Busse, Generalsekretär der Deutschen Schlaganfallgesellschaft
Prof. Dr. Otto Busse, Generalsekretär der Deutschen Schlaganfallgesellschaft

Seit wann gibt es die DSG und wodurch zeichnet sie sich aus?
Prof. Dr. Busse: Die DSG wurde im Dezember 2001 gegründet und geht aus der Deutschen Gesellschaft für Neurologie hervor. Ziel der Gesellschaft ist es, die Forschung und Weiterbildung im Bereich des Schlaganfalls zu koordinieren, zu qualifizieren und zu fördern. Wir klären Kliniken über Behandlungsmethoden beim Schlaganfall auf und bewerten diese nach evidenzbasierten Kriterien. Unser Expertennetzwerk nutzen wir auch, um beispielsweise in Gesundheits- und Berufspolitik auf eine bessere Behandlung des Schlaganfalls
Einfluss zu nehmen.

Welche Fortbildungen bietet die DSG auf dem Gebiet der Schlaganfallversorgung?
Prof. Dr. Busse: Die DSG möchte eine Schlaganfallversorgung auf hohem Niveau sicherstellen. Darum ist es uns ein großes Anliegen, zertifizierte Fortbildungsmaßnahmen für Ärzte und Pflegepersonal zu erarbeiten. Mit „Schlaganfall aktuell” verfügen wir erstmals über einen kommentierten Dia-Fundus, in dem kontinuierlich neueste wissenschaftliche Ergebnisse über Behandlungsmethoden und medizinische Studien über die Verwendung von Medikamenten berücksichtigt werden. Eigene, regelmäßige Weiterbildungsveranstaltungen wie etwa die Stroke Summer School bieten nicht nur einen Überblick dieser aktuellen Studien, sondern auch hervorragende Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch.

Wie profitieren Patienten von den wissenschaftlichen Aktivitäten der DSG?
Prof. Dr. Busse: Mit unseren Projekten fördern wir die konkrete Umsetzung medizinisch-wissenschaftlicher Erkenntnisse zur Prävention und Behandlung des Schlaganfalls in Klinik und Praxis. Insbesondere durch die qualitativen Zertifizierungskriterien unterstützt die DSG die Arbeit auf den Stroke Units und deren weitere Verbreitung. Detaillierte Informationen und Beratung zu Prävention und Behandlung bei Schlaganfall erhalten Patienten und Angehörige bei der kooperierenden Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe: www.schlaganfall-hilfe.de.

 

Stroke Unit an den Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg

Die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg verfügen über eine Stroke Unit und sind spezialisiert auf die Diagnose und Behandlung von Schlaganfallpatienten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.