Neues MVZ in Jugenheim sichert Patientenversorgung

Neues MVZ in Jugenheim sichert Patientenversorgung

eingetragen in: Gesundheit in Südhessen | 0

Das neue Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Jugenheim sichert orthopädische und neurochirurgische Patientenversorgung im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Um die bestmögliche medizinische Versorgung der Patienten im Landkreis Darmstadt-Dieburg nachhaltig zu sichern, wurde von den Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg ein weiteres Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) in Jugenheim gegründet. Ziel sei es, „weiterhin vertrauensvoll mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten zusammenzuarbeiten und den in der Region schon jetzt höchst angesehenen, orthopädischen Standort Jugenheim zu stärken“, so Landrat Klaus Peter Schellhaas. Seit 1. April 2016 können sich Patienten mit orthopädischen oder neurochirurgischen Erkrankungen im MVZ Jugenheim behandeln lassen. „Wer zum Beispiel Beschwerden am Rücken, an der Hüfte, an der Hand oder am Knie hat, kommt am besten ins MVZ“, sagt Christian Keller, Betriebsleiter der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg.


Medizinische Betreuung unter einem Dach

Für Betroffene hat die Versorgung aus einer Hand einige Vorteile: Durch die Zusammenarbeit der Fachärzte für Orthopädie und Neurochirurgie erhält der Patient bei Bedarf zügig einen Termin in den Sprechstunden der sich ergänzenden Fachgebiete. Neurochirurg Dr. Shahram Sahebdjami führt seit über 34 Jahren routinemäßig Operationen an der Wirbelsäule und an peripheren Engpasssyndromen wie beispielsweise dem Karpaltunnelsyndrom durch. An der Wirbelsäule liegt sein Behandlungsschwerpunkt in der Diagnostik und Therapie von Bandscheibenvorfällen und Spinalkanalstenosen im Hals- und Lendenwirbelbereich. Die operative Behandlung am peripheren Nervensystem kann meist sogar ambulant erfolgen.

Udo Kebernik ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit über 20 Jahren Erfahrung in der Diagnostik und der konservativen sowie operativen Therapie von degenerativen und traumatischen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Das gesamte Spektrum der orthopädischen Erkrankungen, von der Hüft- oder Kniearthrose über Schulterbeschwerden, Meniskusschäden und Fußleiden bis hin zu kindlichen orthopädischen Problemen kann von ihm behandelt werden. Patienten können sich für eine fachspezifische Behandlung von ihrem Hausarzt an das MVZ überweisen lassen oder sich auch aus Eigeninitiative zur Beratung oder Behandlung vorstellen. Eine Überweisung ist nicht zwingend erforderlich.


Hand in Hand mit der Klinik für Orthopädie und Traumatologie Jugenheim

Kleinere Operationen an Hand, Fuß oder bestimmte arthroskopische Eingriffe führen die Ärzte des MVZ, Herr Dr. Sahebdjami und Herr Kebernik, ambulant durch. Muss ein Patient stationär aufgenommen werden, etwa für einen größeren geplanten chirurgischen Eingriff, arbeitet das MVZ eng mit der Klinik für Orthopädie und Traumatologie Jugenheim, welche von Chefarzt Dr. med. Hanns-Edgar Hoffart  und Prof. Dr. med. Peter Schräder geleitet wird, zusammen. Hier können die Patienten von den Fachärzten des MVZ operiert werden, die dann auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus erneut zur Verfügung stehen, bis die Therapie abgeschlossen ist. So wird der Patient durch die gesamte Behandlung, von der Diagnose über die OP bis zur Nachbehandlung, von einem Arzt begleitet.


Zusammenarbeit mit niedergelassenen Haus- und Fachärzten

Das MVZ möchte sich in Kooperation mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten etablieren und beratend bei notwendigen ambulanten und stationären Operationen zur Verfügung stehen. Aus Sicht des für die Kreiskliniken verantwortlichen Landrates Klaus Peter Schellhaas, wird sich die Patientenversorgung im Landkreis Darmstadt-Dieburg dadurch weiter verbessern: „Die Vernetzung von ambulantem und stationärem Bereich wird hier deutlich optimiert und vereinfacht“, erläutert der Landrat. „Weiterhin vertrauensvoll mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten zusammenarbeiten, um den in der Region schon jetzt höchst angesehenen, orthopädischen Standort Jugenheim stärken“, so beschreibt Landrat Schellhaas die wichtigsten Ziele des neuen MVZ und betont:

„Das MVZ soll unsere orthopädische Klinik in Jugenheim mit ihrem langjährig etablierten, stationären orthopädischen Spektrum um neue medizinische Leistungsangebote ergänzen, ohne die bestehenden, guten fachärztlichen Strukturen zu beeinträchtigen.“

 

Ihr MVZ vor Ort:
MVZ Jugenheim
Hauptstraße 30
64342 Jugenheim

Sprechzeiten:
Montags, dienstags und donnerstags: 8 Uhr bis 12 Uhr // 13 bis 16 Uhr
Mittwochs: 8 Uhr bis 14 Uhr
Freitags: 8 Uhr bis 13 Uhr
und nach Vereinbarung