Sprechstunde mit Prof. Dr. Peter Schräder an der Kreisklinik Groß-Umstadt

Sprechstunde mit Prof. Dr. Peter Schräder an der Kreisklinik Groß-Umstadt

eingetragen in: Aktuell | 0

Die Kreisklinik Seeheim-Jugenheim landete in zahlreichen Qualitätsstudien zum künstlichen Gelenkersatz stets auf Spitzenplätzen und bietet diese Fachkenntnisse ab Dezember auch in Groß-Umstadt an. Patienten der Umgebung Groß-Umstadt müssen nun nicht mehr den Weg nach Seeheim-Jugenheim oder nach Darmstadt in Kauf nehmen, sondern können sich wohnortnah behandeln lassen.

In der Sektion Endoprothetik an der Kreisklinik Groß-Umstadt werden Patienten, die ein künstliches Knie- oder Hüftgelenk benötigen, umfassend beraten und betreut. „Patienten können sicher sein, dass sie hier eine wohnortnahe, qualitativ hochwertige medizinische Versorgung erhalten“, betont Prof. Dr. Peter Schräder. Der ausgewiesene Experte im Bereich der Endoprothetik ist als Chefarzt der Orthopädie und Traumatologie an der Kreisklinik Jugenheim tätig. „Jeder Mensch ist einzigartig und bedarf einer individuellen Lösung seines Problems“, so Schräder, der stets gemeinsam mit dem Patienten abwägt, welche Therapie am besten ist.

Wohnortnahe medizinische Versorgung
Prof. Dr. Peter Schräder wird als Chefarzt der Orthopädie und Traumatologie der Kreisklinik Jugenheim auch die Sektion Endoprothetik am Standort Groß-Umstadt leiten. Mit dem Weggang von Dr. Hanns-Edgar Hoffart in den wohlverdienten Ruhestand wurden die Verantwortungsbereiche innerhalb der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg neu strukturiert: „Wir möchten Patienten in Groß-Umstadt, bei denen ein Gelenkersatz bevorsteht, eine bestmögliche wohnortnahe medizinische Versorgung bieten. Deshalb wird Prof. Schräder auch in Groß-Umstadt Patienten Sprechstunden anbieten und operieren“, sagt Dr. Martin Schunck, medizinischer Betriebsleiter der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg.

Lebensqualität zurückgewinnen
„Der künstliche Gelenkersatz ist ein Fortschritt für alle Patienten mit zerstörten Gelenken. Denn die spürbaren Erfolge in der verbesserten Beweglichkeit und die deutliche Schmerzreduktion stellen sich häufig noch in der ersten Woche nach Operation ein“, so Facharzt Iskender Al-Umaray. Der Orthopäde und Unfallchirurg ist seit April 2017 Oberarzt der Sektion Endoprothetik am Standort Groß-Umstadt. Zuvor war er an der Kreisklinik Seeheim-Jugenheim beschäftigt; dort konnte er seine Kenntnisse der orthopädischen Chirurgie vertiefen, insbesondere beim Gelenkersatz an Knie und Hüfte. Dieses Wissen möchte er gemeinsam mit Prof. Schräder den Patienten am Standort Groß-Umstadt anbieten.

Ausführlichere Informationen zur Sektion Endoprothetik am Standort Groß-Umstadt erhalten Bürgerinnen und Bürger im Rahmen eines Vortrages der Patientenhochschule der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg am 12. Dezember 2017. Die Sprechstunde von Prof. Schräder an der Kreisklinik Groß-Umstadt steht allen Patienteninnen und Patienten ab dem 7. Dezember 2017 jeden Donnerstag offen.